Plagiate wohin das Auge reicht…

Wilfried Nill

Lieber Besucher,

das Jahr 2017 ist zwar noch nicht sehr alt - dennoch liegt es uns am Herzen, Sie gleich zu Jahresbeginn über eine sehr unerfreuliche Situation in Kenntnis zu setzen.

Die Nachahmung unserer Produkte war in der 48-jährigen Unternehmensgeschichte zwar stets ein präsentes Thema, jedoch ist die Zahl der Plagiateure in den vergangenen Jahren nochmals drastisch gestiegen. Es wird mit dem ergonomischen Design sowie der innovativen Produktentwicklung unserer Griffe und vollverstellbaren Schäfte vermehrt Profit geschlagen.

Sogar deutsche Hersteller (wie z.B. Sig Sauer), für die jahrelang Griffe entwickelt und produziert wurden, haben das Design unserer Griffe einfach beibehalten - und lassen sie außerhalb Deutschlands anderweitig produzieren. Zwischenzeitlich werden auch Kopien unseres modularen Ergosign EvoComp Schaftsystems, welches wir über mehrere Jahre hinweg entwickelt und patentiert haben, von Trittbrettfahrern angeboten.

Wir möchten Sie an dieser Stelle ausdrücklich über die Vielzahl der Plagiate informieren und vor der (zum Teil) äußerst minderwertigen Qualität dieser Kopien warnen. Bitte lassen Sie sich von den Nachahmungen auf keinen Fall blenden.

Von Theodor Fontane (deutscher Erzähler, 1819-1898) stammt folgendes Zitat: „Über Plagiate sollte man sich nicht ärgern. Sie sind wahrscheinlich die aufrichtigsten aller Komplimente.“ Die steigende Zahl der Plagiate nehmen wir nun als Auftrag, das innovative Produktdesign sowie die herausragende Qualität unserer Produkte („100% Made in Germany“) fortzuführen und die Entwicklung der Griffe und Schäfte nachhaltig weiter zu forcieren. Für unsere Kunden – und den geliebten Schießsport.

Ab Februar informieren wir Sie unter www.nill-griffe.com über kommende Produktneuheiten sowie über weitere bevorstehende Termine und Ereignisse. Ein regelmäßiger Blick auf unsere Homepage lohnt sich!

Herzlichst,

Ihr Wilfried Nill